Bestelle Deine Kapseln mit einem Mindestbestellwert von 25 CHF und entdecke L'OR

 

 

Unsere Black-Friday-Angebote nicht verpassen – ALLE ANGEBOTE SEHEN

 

Flash Sale: 40% Rabatt* – Jetzt bestellen

 

Bestelle Deine Kapseln mit einem Mindestbestellwert von 25 CHF und entdecke L'OR

 

 

Unsere Black-Friday-Angebote nicht verpassen – ALLE ANGEBOTE SEHEN

 

Flash Sale: 40% Rabatt* – Jetzt bestellen

Menü

iconKostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 25 CHF

iconLieferung am nächsten Werktag 

icon Einfache Bezahlung

Verschiedenen Arten von Kaffee näher erläutert

Es scheint, als würden wir jedes Mal, wenn wir ein Coffeeshop-Menü öffnen, mehr und mehr von der schillernden Menge verschiedener Kaffeesorten überwältigt. Es fühlt sich fast langweilig an, nur einen Cappuccino zu bestellen, geschweige denn einen schwarzen Kaffee. Aber dann kommt die Unsicherheit: Was ist ein Flat White? Und warum sollte ich einen Ristretto anstelle eines Espressos bestellen?

KAFFEE, BITTE KEINE MILCH

Wer seinen Kaffee stark und unkompliziert mag, sollte sich die folgenden Sorten ansehen. Es ist alles eine Frage der Proportionen: die Menge an Wasser gegen die Menge an Kaffee selbst.

ESPRESSO

Espresso, auch als Kleiner Schwarzer bezeichnet, bildet die Grundlage für sämtliche Getränke auf Espressobasis. Abgesehen davon, dass sich Espresso auch einfach so trinken lässt, bildet er die perfekte Basis für sämtliche Kaffeegetränke mit Milch, wie beispielsweise Cappuccino oder Latte.

 

Wie man einen Espresso zubereitet

icon 1 Espresso in einer Espressotasse
icon Herkunft: Italien

RISTRETTO

Ein Ristretto ist im Grunde eine konzentriertere und dunklere Version des normalen Espresso. Jedoch gibt es auch Unterschiede zwischen Espresso und Ristretto. Ein Ristretto wird mit derselben Kaffeemenge, aber nur halb so viel Wasser zubereitet wie ein Espresso. Das Ergebnis ist ein intensives und aromatisches - man könnte sogar sagen würziges - Getränk. Perfekt für alle, die morgens einen gewissen «Kick» benötigen, um in den Tag zu starten.

 

Wie man einen Ristretto zubereitet

icon 1 Espresso mit der halben Wassermenge extrahieren
icon Herkunft: Italien

LUNGO

Sehnst Du Dich nach etwas mehr Genuss, als nur dem einen Schluck Espresso oder Ristretto? Dann probiere doch mal einen Lungo. Er wird mit derselben Kaffeemenge wie ein Espresso, aber doppelt so viel Wasser zubereitet. Aber lass Dich von der Wassermenge nicht täuschen, bei L'OR bietet der Lungo dennoch ein intensives und starkes Geschmackserlebnis!

 

Wie man einen Lungo zubereitet

icon 1 Espresso in einer Tasse
Doppelt so viel Wasser wie bei einem Espresso hinzufügen
icon Herkunft: Italien

Doppelter Espresso

Ein doppelter Espresso wird auch als Doppio bezeichnet. Das Getränk ist hochkonzentriert und kräftiger im Geschmack als ein Espresso. Nebenbei: Wusstest Du, dass doppio die italienische Bezeichnung für doppelt ist?

 

Wie man einen doppelten Espresso zubereitet

icon 2 Espresso in einer Espressotasse
icon Herkunft: Italien

Americano

Der Americano zählt zu den beliebtesten Frühstücksgetränken. Er wird mit Espresso und ein wenig Wasser zubereitet, daher fällt er weniger stark aus. Im Zweiten Weltkrieg sollen amerikanische Soldaten Wasser in ihren Kaffee gegeben haben, um den Espresso zu verdünnen, aber dennoch einen hohen Koffeingehalt beizubehalten.

 

Wie man einen Americano zubereitet

icon Eine Tasse mit 90 ml heissem Wasser füllen
1 Espresso über das heisse Wasser in der Tasse extrahieren
icon Herkunft: Vereinigte Staaten

Long Black

Der Long Black ähnelt dem Americano, wird allerdings mit 2 Espresso zubereitet. Er stammt aus Neuseeland oder Australien. Der Long Black hat im Allgemeinen mehr Crema als ein Americano. Wir empfehlen, leicht geröstete Kaffeebohnen zu verwenden.

 

Wie man einen Long Black zubereitet

icon Eine Tasse mit 90 ml heissem Wasser füllen
2 Espresso über das heisse Wasser in der Tasse extrahieren
icon Herkunft: Neuseeland/Australien

Filterkaffee

Kaffeeliebhaber schwören darauf, ihren eigenen Filterkaffee abzumessen und aufzubrühen. Diese beliebte Brühmethode wird auch als langsames Aufbrühen bezeichnet und ist recht günstig. Die Methode erfordert etwas Zeit und Übung, aber das Ergebnis ist besonders köstlich, wenn alles richtig gemacht wird!

 

Wie man einen Filterkaffee zubereitet

icon Einen Filter zum Aufbrühen verwenden
Wasser kochen
Pro Tasse 2 Löffel gemahlenen Kaffee abmessen und in den Filter geben
Das gekochte Wasser über den gemahlenen Kaffee im Filter giessen
Das Wasser 3 bis 4 Minuten in die Kaffeekanne tropfen lassen
Den Filter entfernen und den Kaffee in die Tasse giessen
icon Herkunft: Deutschland

Latte

Der Latte oder Café Latte gilt als Einsteigerkaffee für Neulinge unter den Kaffeetrinkern. Der Café Latte schmeckt durch die geschäumte Milch auf dem Espresso deutlich süsser. Als der Espresso in mehr Ländern an Bekanntheit erlangte, war er den meisten Leuten zu intensiv. Aus diesem Grund fügten sie etwas geschäumte Milch hinzu, um den Kaffee zu süssen.

 

Wie man einen Café Latte zubereitet

icon

1 Espresso in einem Tumblerglas

Geschäumte Milch hinzufügen

Ein paar cm Mikroschaum auf die geschäumte Milch geben

icon Herkunft: Vereinigte Staaten

Cappuccino

Eines der beliebtesten Milchkaffeegetränke ist der Cappuccino. Der Cappuccino stammt ursprünglich aus Italien und besteht aus einem Espresso als Grundlage, heisser Milch darüber und einer dichten Schicht Mikroschaum als Topping. Manche sind der Ansicht, dass es sich nur dann um einen Cappuccino handelt, wenn er mit Kakao bestäubt ist. Mit den L'OR Espressokapseln kannst Du zuhause einen Cappuccino zubereiten. Wir empfehlen den Espresso Fortissimo für ein ultimatives Cappuccino-Erlebnis.

 

Wie man einen Cappuccino zubereitet

icon

1 Espresso in einer Tasse

Geschäumte Milch hinzufügen

Ein paar cm Mikroschaum auf die geschäumte Milch geben

Optional: Schokolade oder Zimt über den Kaffee streuen

icon Herkunft: Italien

FLAT WHITE

Ein Flat White ähnelt dem Cappuccino. Genauso wie sein italienischer Bruder ist der Flat White mit einer Milchschicht versehen. Er sieht auch aus wie ein Latte, ist aber etwas kleiner und stärker. Was diesen Kaffee so einzigartig macht, ist die Textur der Milch. Dieser hat der Kaffee seinen Namen zu verdanken. Der Unterschied: Die geschäumte Milch eines Flat White hat keine Bläschen wie die des Cappuccino.

 

Wie man einen Flat White zubereitet

icon

1 Espresso in einer Tasse
Geschäumte Milch in die Tasse geben
Ein paar cm Mikroschaum auf die geschäumte Milch geben

icon Herkunft: Neuseeland/Australien

Macchiato

Ein Macchiato bzw. Caffè Macchiato ähnelt einem Espresso, allerdings mit einem Klacks geschäumter Milch auf dem Espresso. Macchiato bedeutet auf Italienisch "befleckt", was sich auf das Muster bezieht, das die geschäumte Milch an der Oberfläche eines Espresso hinterlässt. Der Klacks geschäumte Milch mildert den herben Geschmack des Espressos.

 

Wie man einen Macchiato zubereitet

icon 1 Espresso in einer Espressotasse
Einen Klacks geschäumte Milch auf den Espresso geben
icon Herkunft: Italien

LONG Macchiato

Genauso wie der Caffè Macchiato wird der Long Macchiato mit einem Klacks geschäumter Milch auf dem Espresso zubereitet. Der Unterschied zwischen einem «normalen» und einem Long Macchiato liegt in der verwendeten Menge an Espresso. Für einen Long Macchiato benötigt man zwei Espresso anstelle von einem. Möchtest Du einen Macchiato in Portugal bestellen? Dann frage einfach nach einem Café Pingado, der auch als «Kaffee mit Schuss» bekannt ist.

 

Wie man einen Long Macchiato zubereitet

icon 2 Espresso in einem Tumblerglas
Einen Klacks geschäumte Milch auf den Espresso geben
icon Herkunft: Australien

Piccolo Latte

Ein Piccolo Latte ist das gleiche wie ein Café Latte, wird allerdings in einer Espressotaste oder einem kleineren Tumblerglas zubereitet. Da geschäumte Milch und Mikroschaum zum Kaffee hinzugefügt werden, hat dieser einen starken, aber abgemilderten Geschmack. Ein perfekter Piccolo Latte wird mit Ristretto statt mit Espresso zubereitet. Seine Herkunftslegende ist, dass der Piccolo Latte in Sydney von Baristas und Röstern erfunden wurde, die herausfinden wollten, wie ihre Kreationen mit Milch schmeckten, ohne von der Milch Blähungen zu bekommen.

 

Wie man einen Piccolo Latte zubereitet

icon 1 Ristretto in einer Espressotasse
Geschäumte Milch in die Tasse füllen
Etwas Mikroschaum in die Tasse geben
icon Herkunft: Australien

MOKKA

Ein Mokka ist eine Mischung aus einem Cappuccino und einem Kakao (das Beste aus zwei Welten). Das Schokopulver in Kombination mit dem Cappuccino verleiht dem Ganzen einen reichen, cremigen Geschmack. Anstelle eines «normalen» Mokka kannst Du auch mal einen weissen Mokka versuchen. Dieser wird mit weisser Schokolade statt mit Zartbitterschokolade zubereitet.

 

Wie man einen Mokka zubereitet

icon 1 Espresso in eine Tasse extrahieren
Einen Löffel Schokopulver in die Espressotasse geben
Geschäumte Milch hinzufügen
Ein paar cm Mikroschaum auf die geschäumte Milch geben
Schokolade über den Mokka streuen
icon Herkunft: Jemen

CORTADO

Der Cortado bringt den Macchiato durch das ausgewogene Verhältnis von Milch und Espresso auf eine andere Ebene. Die Milch für den Cortado wird geschäumt, ist aber nicht so schaumig und «texturiert» wie bei vielen anderen italienischen Kaffeegetränken. Der Cortado hat seinen Namen dem spanischen Wort cortar zu verdanken, das schneiden bedeutet. Spanien ist das Herkunftsland dieses kleinen, aber starken Kaffees.

 

Wie man einen Cortado zubereitet

icon 1 Espresso in einer Espressotasse
30 ml geschäumte Milch hinzufügen
1 cm Mikroschaum hinzufügen
icon Herkunft: Spanien

Breve

Der Breve ist ein amerikanischer Klassiker des Café Latte. Der Café Breve wird mit geschäumter «Halb & Halb» zubereitet und ist daher cremiger als der klassische Café Latte. Halb & Halb ist eine Mischung aus Vollmilch und leichtem Schlagrahm. Also, wenn Du einen Schuss Schlagrahm in Deinem Morgenkaffee bevorzugst, gönne Dir einen Café Breve!

 

Wie man einen Breve zubereitet

icon 1 Espresso in einer Tasse
Geschäumte Halb & Halb
1 cm Mikroschaum hinzufügen
icon Herkunft: Vereinigte Staaten

Wiener Kaffee

Der Wiener Kaffee hat seinen Ursprung in Österreich, genauer gesagt in Wien. In traditionellen Wiener Kaffeehäusern wird er als Espresso mit einer Haube aus Schlagrahm serviert. Die Legende besagt, dass ein paar Soldaten etwas Zucker und Milch zu merkwürdig aussehenden Kaffeebohnen gaben und die berühmte Wiener Kaffeetradition war geboren.

 

Wie man einen Wiener Kaffee zubereitet

icon 1 oder 2 Espresso
Schlagrahm auf den Espresso geben
icon Herkunft: Österreich

CAPPUCCINO

One of the most popular milky coffee drinks there is: the cappuccino. Originated in Italy, the cappuccino has an espresso at its base and is topped with hot milk and a dense layer of microfoam. Some argue that a cappuccino is only a cappuccino when topped off with a sprinkle of cacao. You can make a cappuccino at home with L'OR Espresso pods. We recommend the Espresso Fortissimo for your ultimate cappuccino experience.

 

MACCHIATO

A macchiato is basically an espresso with a dollop of steamed milk and foam on top of it. The milk slightly calms the harshness of the espresso and therefore makes a perfect drink for those who enjoy an espresso, but with a little less kick. As a base, why not try out our Espresso Supremo?

 

LATTE MACCHIATO

Probably one of the most photogenic drinks there is: the latte macchiato. With its typical three layers, the latte macchiato is often served in a long glass so those layers can be shown. It contains mostly steamed milk, marked with espresso and a little foam layer on top. Perfect for those who like their drink creamy. Discover the differences between all milky coffees with L'OR.

 

FLAT WHITE

Originated in Australia, the flat white needs a little more explanation, as there appear to be several views on how a flat white should be made. You will find that different countries and cafés have different takes on serving the flat white. One way to serve it, is a shot of espresso with steamed milk, so no foam at all. Another, more common but also more advanced way to serve the flat white, is by swirling a milk- and microfoam mixture into a shot of espresso, aiming not to let the foam separate from the milk. This way, the drink looks quite similar to a latte, but has one really important difference: the taste.

 

The flat white should have a strong coffee flavour and a velvety sense of mouth feeling due to the microfoam. This is a great alternative if you feel like having a cappuccino but want to try something else for a change! You can make a flat white yourself with coffee pods of L'OR Espresso.

Mehr lesen

STÄRKSTEN L'OR ESPRESSOS

WIE MAN KAFFEE ZU HAUSE ZUBEREITET

ICED LATTE MACCHIATO

Warenkörbe zusammenfügen?

You saved a shopping basket on your account. Would you like to add the content to your current basket?

Your previously added products will be removed.

To checkout your subscription plan, we need to remove all previous added products in your basket. Unfortunately it’s not possible to checkout your subscription plan combined with normal products.

You have to finish subscription purchase before adding any products