Gratis Standard-Lieferung bei allen Bestellungen über 20 €
Mein Warenkorb: 0,00 € 0
Deine Bestellung
Derzeit enthält dein Warenkorb keine Artikel, da du noch keine Produkte ausgewählt hast oder da deine Zahlung fehlgeschlagen ist.
Versandkosten 0,00 €
Gesamtsumme: 0,00 €

DIE HOHE KUNST DER HERSTELLUNG

Entdecke die Geschichte unseres L'OR-Kaffees von der Ernte der Kaffeekirschen bis zur Röstung der Bohnen.

DER ARABICA-KAFFEESTRAUCH

Aroma: Arabica-Kaffee ist wohlriechend, fein, gehaltvoll, aromatisch und enthüllt feine Fruchtaromen.

Bohnen: Sie sind länglich, glatt, ebenmäßig und gelb oder grün.

Strauch: Der Arabica-Strauch wird zwischen 8 und 10 Metern hoch und seine Blätter sind tendenziell kleiner als die des Robusta-Strauchs.

Kultivierung: Arabica-Kaffee wird auf 600 – 2000 Metern Höhe in gemäßigtem oder tropischem Klima kultiviert.

Wusstest Du übrigens? Der Arabica-Kaffee wurde nicht in Arabien, sondern um das 6. Jahrhundert in Abessinien (Äthiopien) entdeckt. Zu dieser Zeit war Arabien eines der wenigen Ländern, in denen Kaffee getrunken wurde. So erhielt diese Sorte ihren Namen.

BLÜTE & ERNTE

Die Qualität der geernteten Bohnen ist für einen guten Kaffee von entscheidender Bedeutung. In den tropischen Regionen knospen die Kaffeesträucher und bilden eine weiße Blüte ähnlich dem Jasmin.

Diese Blüte blüht nur ein bis zwei Tage. Anschließend reift in 6 bis maximal 11 Monaten an dieser Stelle eine Frucht. Sobald sie reif und leuchtend rot ist, wird diese Frucht als Kirsche bezeichnet und kann geerntet werden. Jede Kirsche enthält zwei Kaffeebohnen. Die Ernte erfolgt ein- bis zweimal jährlich, von September bis Dezember auf der Nordhalbkugel und von April bis August auf der Südhalbkugel.

Die Ernte dieser Bohnen kann von Hand oder maschinell erfolgen.

VERARBEITUNG DER KIRSCHEN

Die Kaffeebohnen können auf zwei Arten aus den frisch geernteten Kirschen gelöst werden: Nassaufbereitung: Die Kirschen werden zuerst entpulpt und dann 24 bis 48 Stunden eingeweicht, damit die Hülle sich ablöst. Anschließend schöpft man die grünen Kaffeebohnen ab und lässt sie trocknen; man erhält dadurch „gewaschenen Kaffee“. Mit dieser Methode wird ein aromatischerer Kaffee erzielt. Trockenaufbereitung: Die Kirschen trocknen 20 Tage an der Sonne, damit die Fruchthaut und das Fruchtfleisch sich löst; man erhält dadurch „Naturkaffee“.

RÖSTUNG

Anschließend werden die Kaffeebohnen geröstet. Dieser wichtige Schritt erlaubt die Entwicklung des Aromas, der Farbe und des Geschmacks des Kaffees.

Unter Wärmeeinwirkung (180°C bis 250°C) erhalten die grünen Kaffeebohnen eine Reihe von vielfältigen Blond- und Brauntönen. Jede Röstung ist anders, je nach handwerklichem Können des Röstmeisters, der Herkunft des Kaffees und dem gewünschten Geschmack. Der Prozess selbst bleibt jedoch immer gleich! Von der Röstung hängen das Aromaprofil und die Intensität des Kaffees ab.

MAHLUNG

Der für die L'OR-Kaffees spezifische Röstvorgang setzt die Kaffeebohnen hohen Temperaturen aus, was ihnen eine kräftige Farbe, einzigartige Aromen und die jeder Sorte eigenen Merkmale verleiht. Genieß eine bernsteinfarbene Crema, die aus erlesenen gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen entsteht.

Standortauswahl

Deine Bestellung

Du hattest einige Artikel bereits in einer früheren Sitzung in den Warenkorb gelegt. Wir haben Ihre Warenkörbe zusammengeführt.

 

Dein Warenkorb enthält noch Artikel aus deiner letzten Sitzung.

Warenkorb anzeigen